Regionsmeisterschaften der Leichtathleten und Grenzlandspiele

Am letzten Sonntag fanden die Regionsmeisterschaften der Leichtathleten mit starker Beteiligung in Löningen statt. Leider spielte das Wetter nicht mit. Nieselregen, Platzregen und Schauer wechselten sich ab. In der Altersklasse W10 ging vom SVF Berit Decker an den Start. Sie hatte gleich in der ersten Disziplin, dem Weitsprung, unter dem schlechten Wetter zu leiden. Nach ihrem ersten Sprung auf 3,74 m hatte sie im zweiten und dritten Versuch große Probleme mit dem böigen Wind und konnte sich nicht mehr verbessern. Im 50 m Sprint lief sie ordentliche 8,40 Sek. und den Ball warf sie 19,50 m weit. Damit erzielte sie wieder mehr als tausend Punkte. Mit 1.025 Punkte wurde sie Vierte, nur 24 Punkte hinter der Drittplatzierten.

Zur Mittagszeit wurde das Wetter während der Langstreckenläufe kurzzeitig etwas besser. Hier gingen vom SVF die Geschwister Marie (W12) und Luis Koch (M12) an den Start. Marie lief ein sehr beherztes Rennen und musste sich erst im Schlussspurt auf den letzten Metern ihrer Konkurrentin geschlagen geben. In der sehr guten Zeit von 8:18,84 Sek. holte sie die Vizeregionsmeisterschaft. Auch Luis lief ein gutes und gleichmäßiges Rennen, hatte aber eine sehr starke Konkurrenz. Nach einem starken Schlussspurt blieb für ihn die Uhr bei 8:40,97 Sek. stehen, was auch den vierten Platz bedeutete.

Ergebnisse

LA_2016_RM2

Ebenfalls letztes Wochenende fanden in Leer die traditionellen Grenzlandspiele statt. Bei schönstem Spätsommerwetter entsteht jährlich der besondere Flair durch ein Miteinander von oldenburgern, ostfriesischen und niederländischen Sportlern. Vom SV Friedrichsfehn war Tilman Decker in der Altersklasse U18 dabei. Gleich im Speerwurf überraschte er mit schönen Würfen. Dabei gelang ihm ein Wurf auf 37,67 m, womit er seine Bestleistung um gleich drei (!) Meter verbesserte. Mit dem Kugelstoßwettbewerb war er danach nicht zufrieden. Er hatte sich 11 m vorgenommen der weiteste Stoß wurde mit 10,70 m gemessen. Auch im abschließenden Dreisprung schaffte er nicht ganz die avisierte Weite von 10 m, er landete bei “nur” 9,94 m. Den Kugelstoßwettbewerb konnte er deutlich gewinnen, in den anderen beiden Wettbewerben belegte er jeweils den zweiten Platz.

LA_2016_Grenzland1 LA_2016_Grenzland2