Leichtathletik – Archiv 2012

Start Aktuell Training Förderverein Service Tauschbörse Archiv

04.11.2012

SVF-Läufer erfolgreich beim Lop dörn Wildenloh

Bei der 31. Auflage des Waldlaufes durch den Wildenloh gingen einige SVF-Leichtathleten bei herrlichem Herbstwetter erfolgreich an den Start. Im Mittelstreckenlauf über 3.200m siegte Marlen Schapschröer unangefochten in der Frauenklasse. In der Männerwertung holten sich Christian Fuchs und Julian Gehrels Platz 3 und 4. Die B-Schülerin Julia Freund belegte in diesem Lauf ebenfalls Platz 1 in ihrer Alterklasse. Im kürzeren Schülerlauf über 1.600m gewann Linus Decker die Wertung in der Klasse Sch A. Die C-Schülerin Laura Freund wurde in diesem Lauf Zweite.

2012_lop2012-1

Erfolgreiche SVF-Starter über die Mittelstrecke v.l. Marlen
Schapschröer, Christian Fuchs, Julian Gehrels

2012_lop2012-6

Julia Freund, SVF, belegt Platz 1 bei den Schülerinnen

 

03.10.2012

SVF-Nachwuchsathleten sehr erfolgreich zum Saisonabschluss – Schülersportfest des DSC Oldenburg im renovierten Marschwegstadion

Zur Eröffnung der 5. Jahreszeit in Oldenburg anlässlich des Kramermarktes trafen sich die Leichtathleten im Oldenburger Marschwegstadion zu einem Schülersportfest des DSC Oldenburg. Zunächst wurden die Wettkämpfe durch starke Regenschauer beeinträchtigt, die jedoch bald nachließen, sodass der Wettkampf bei guten Bedingungen fortgesetzt werden konnte.  Die Leichtathletikabteilung des SV Friedrichsfehn war mit einigen Athleten sehr erfolgreich vertreten. Lea Wichmann siegte in ihrer Alterklasse (U16) im Hochsprung (1,42 m) und im Speerwurf (26,33 m). Beim Kugelstoßen erzielte sie mit 9,05 m eine persönliche Bestleistung und wurde erst im letzten Versuch von der Siegerin mit 9,10 m auf den zweiten Platz verwiesen. Im 100m-Lauf (14,71 Sek.) und im Weitsprung (4,21 m) wurde sie jeweils Dritte. Ihre Vereinskollegin Louisa Genz ging ebenfalls in den genannten Disziplinen an den Start. Besonders freute sie sich über die persönliche Bestleistung und den 2. Platz im Speerwurf mit 25,24 m. Im Kugelstoßen kam sie auf die gute Weite von 7,68 m und belegte damit den 3. Platz. In der Altersgruppe U 14 war Julia Freund für den SVF am erfolgreichsten. Sie gewann 4 der 5 ausgeschriebenen Wettbewerbe und erzielte dabei sehr gute Leistungen. Die 75 m lief sie in 11,30 Sek. (Vorlauf 11,28 Sek.), sprang 4,23 m weit und 1,33 m hoch. Die 800 m legte sie in persönlicher Bestzeit von 2:54,98 Min. zurück. Im Speerwurf holte sie mit 20,04 m den 4 Platz. In dieser Disziplin war der SVF dann mit Lina Genz erfolgreich, die mit ihrem Wurf von 23,47 m ein persönliche Bestweite erzielte und die Friedrichsfehner Dominanz in dieser Altersgruppe unterstrich. Beide Mädchen liefen dann zusammen mit Lena Ramke und Laura Freund in der abschließenden 4×75 m-Staffel in 47,40 Sek. auf Platz 2. Die jüngsten Wettkämpferinnen des SVF (U10) gewannen die 4x50m Staffel mit 37,43 Sek. in der Besetzung Imilia Bohlken, Leonie Reich, Lilly Steinle und Maren Wichmann. Zwei vordere Plätze erzielte Leonie Reich ebenfalls im Weitsprung als Zweite mit 3,20 m und als Dritte im Ballwurf mit 18,00 m.
Bei den SVF-Jungen waren Tilman Decker (U14), Fynn Stolle (U12) und Levin Weinert (U10) besonders erfolgreich. Tilman ließ die Konkurrenz im Speerwurf mit der Bestleistung von 27,08m deutlich hinter sich und im Hochsprung reichten 1,25 m für Platz 2. Fynn konnte sich zweimal über den 2. Platz freuen. Im Weitsprung erzielte er 3,66 m und im Ballwurf 36,50 m. Etwas Pech hatte Levin bei seinem Wettkampf. Über 50 m siegte er deutlich in 8,40 Sek. (Vorlauf 8,38 Sek.), jedoch unterlag er im Ballwurf mit derselben Weite wie der Sieger. Beide hatten 32 m weit geworfen, für den Sieg entschied dann der zweitbeste Wurf. Im Weitsprung führte er mit 3,65 m die Konkurrenz bis zum letzten Versuch an. Keno Ceesay vom DSC Oldenburg sprang dann im letzten Versuch 5 cm weiter und holte sich den Sieg. In der Klasse U10 konnte sich Philippe Schut über 50 m ebenfalls für den Endlauf qualifizieren und belegte mit 9,54 Sek. den 6. Platz.

2012_sfdsc_lena

Lena Ramke beim Speerwurf

2012_sfdsc_4x75

SVF-Staffel 4×75 m U14 v.l. Julia Freund, Lena Ramke, Laura Freund,
Lina Genz

2012_sfdsc_staffel

Siegerehrung 4×75 m Staffel U14 (Namen s.o.)

 

03.10.2012

SVF-Leichtathleten beim Flutlichtsportfest in Papenburg – Viele Bestleistungen zum Saisonende

Das alljährlich zum Saisonende in Papenburg stattfindende Flutlichsportfest erfeute sich auch in diesem Jahr großer Beliebtheit. Einige SVF-Leichtathleten gingen am Freitagabend an den Start, zum Teil in nicht alltäglichen Disziplinen. In der Frauenklasse versuchte sich Corinna Sandfort im Dreisprung und erzielte gute 10.39 m. Das bedeutete Platz 1 im Wettbewerb und mit Platz 7 eine gute Platzierung in der aktuellen NLV-Bestenliste. Mit einer starken Saisonbestleistung von  2:28,47 Min siegte Karina Hunfeld im 800 m-Lauf. 16,75 Sek. im 100 m-Hürden-Lauf bedeuteten ebenfalls Bestleistung und Platz 2 beim Wettbewerb. Bei den Männer ging Tim Heemsoth in seiner Spezialdisziplin Stabhochsprung an den Start. Mit 3,96 m wurde er ebenfalls Erster und erzielte seine Saisonbestleistung. Seine persönliche Bestleistung von 4,02 m verfehlte er nur knapp. Mit Jann-Eric Jürjens war ein weiterer SVF-Starter ganz oben auf dem Siegerpodest. 10,94 m war sein Ergebnis im Dreisprung vor dem früheren SVF-Athleten Alf Decker, jetzt BTB Oldenburg, mit 10,51 m. Sein Sohn, Linus Decker (M15), ging in drei Disziplinen an den Start. Er konnte seine Bestleistung mit dem Diskus auf 28,99 m steigern. Gute Ergebnisse zeigte er auch im Kugelstoßen (9,05 m) und im Stabhoch (1,86 m). Sein Vereinskamerad Simon Drab (M15) schloss die Saison mit zwei Bestleistungen ab. Im Speerwurf verbesserte er sich mit 31,88 m um gut 8 Meter und belegte den 2. Platz. Dritter wurde er im Dreisprung mit 10,75 m, eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr um genau 1 Meter. Julia Freund (W13) versuchte sich erneut im Stabhochsprung und verbesserte sich auf gute 2,16 m. Mit dieser Höhe ist sie in ihrer Altersgruppe z.Z. beste Springerin in Niedersachsen. Julia versuchte sich ebenfalls im Dreisprung und landete bei 9,16 m.

 

26.09.2012

SVF-Leichtathleten zum Saisonende mit starken Leistungen

Die Leichtathleten des SV Friedrichsfehn haben sich zum Saisonende nochmals mit starken Ergebnissen bei verschiedenen Wettkämpfen gezeigt. Bei den Mehrkamptagen in Zeven ging als einziger SVF-Mehrkämpfer Tim Heemsoth an den Start. Mit starken 5.552 Punkten belegte er den 2. Platz und freute sich besonders über starke 3,90 m im Stabhochsprung. In der aktuellen Bestenliste des NLV liegt Tim im Zehnkampf an 9. Stelle und im Stabhochsprung belegt er Platz 10. Leider konnte der SVF in diesem Jahr keine Männermannschaft ins Rennen schicken. Dies gelang jedoch den SVF-Mehrkämpferinnen die mit 10.317 Punkten  z.Z. den 1. Platz in der niedersächsischen Landeswertung belegen. Beste SVF-Mehrkämpferin in Zeven war Karina Hunfeld mit 3.609 Punkten und Platz 2, gefolgt von Marlen Schapschröer mit 3.504 Punkten auf Platz 3. Die Mannschaft komplettierte Corinna Sandfort auf dem 5. Platz mit 3.202 Punkten. Bei diesem Wettkampf trafen die SVF-Sportlerinnen auf ihre ehemalige Vereinskollegin Sina Heemsoth, die den Wettkampf mit 4.379 Punkten deutlich gewann. Gute Platzierungen gelang auch dem SVF-Nachwuchs. Bei den Regionsmeisterschaften in Löningen und den Kreismeisterschaften in Schortens wurde Julia Freund (W13) jeweils Dritte mit 1.567 bzw. 1586 Punkten. Jeweils Platz 4 holte sich Simon Drab (M15), der im Vierkampf in Löningen 1756 und in Schortens 1783 Punkte sammelte. Die 800 m bei den Kreismeisterschaften entschied er in 2:43,4 Min. für sich. Ebenfalls erfolgreich zeigte sich Tilman Decker (M13) bei den Kreismeisterschaften. Er siegte im Drei- und im Vierkampf. Mit Levin Weinert (M 9) ging ein weiteres Talent in Schortens an den Start. Er holte sich die Kreistitel im Dreikampf mit guten 854 Punkten und im 800 m Lauf in 3:10,3 Min. In einem Rahmenwettbewerb der Kreismeisterschaften fanden in Schortens Stabhochsprungwettkämpfe auf dem Programm. Julia Freund und Linus (M15)  übersprangen für dieses Alter gute 2,04m und belegten den 1. bzw 2. Platz. Am nächsten Wochenende werden einige SVF-Athleten beim beliebten Flutlichtsportfest in Papenburg an den Start gehen.
2012_msfrauen 

SVF-Mehrkämperinnen mit Ex-SVF-Mehrkämpferin Sina Heemsoth.
Oben r. Karina H., unten v.l. Corinna S. und Marlen Sch.

2012_timstab

Tim H. sprang 3,90 m im Stabhoch

2012_tim110 

Tim H. beim 110 m Hürdenlauf

 

19.09.2012

Erfolgreiche SVF-Leichtathleten bei den Landesmeisterschaften

Bei den Niedersachsenmeisterschaften der Mehrkämpfer in Stuhr konnten sich wiederum einige Leichtathleten des SV Friedrichsfehn gut platzieren. Die beste Platzierung erreichte Jens Beintken als Zweiter im Fünfkampf seiner Altersklasse (M30) mit 2.458 Punkten. Dabei erreichte er im Weitsprung gute 6,13 m. In der offenen Männerklasse war Manuel Tönjes mit 2431 Punkten auf dem 4. Platz bester Friedrichsfehner. Mit 23,87 Sek. erreichte er über 200 m eine sehr gute Leistung. Christian Fuchs sammelte 2.183 Punkte und lag am Ende auf Platz 7. Gute Einzelergebnisse im Fünfkampf der Frauen erzielte auch die SVF-Mehrkämpferin Corinna Sandfort. Sie belegte mit 2.586 Punkten den achten Platz.
2012_stuhr 

SVF-Leichtathleten auf dem Weg nach oben: v.l. Manuel Tönjes, Christian Fuchs,
Corinna Sandfort, Jens Beintken
 

 

10.07.2012

Großer Andrang beim Mehrkampfsportfest in Friedrichsfehn – Erstmals in Kooperation mit dem Oldenburger Turnerbund

Insgesamt fanden sich 221 junge Leichtathleten und Leichtathletinnen auf dem Sportplatz ein, um in Dreikämpfen und Vierkämpfen das begehrte Mehrkampfabzeichen zu erringen. Die Veranstalter-Kooperation mit dem Oldenburger Turnerbund hat sich bewährt, da der organisatorische Aufwand für die Durchführung eines solch großen Sportfestes sehr umfangreich ist. Vereine aus dem Ammerland, Friesland, Cloppenburg, Oldenburg und Bremen waren vertreten. Die Wettkämpfe konnten bei guten äußeren Bedingungen durchgeführt werden. Der große Regen setzte erst nach der Veranstaltung ein. Der BTB Oldenburg mit 7 Siegen und der Vareler TB mit 6 Siegen waren die erfolgreichsten Vereine. Alle Kinder konnten am Ende eine Urkunde und eine Mehrkampfnadel in Gold, Silber bzw. Bronze mit nach Hause nehmen.

 

2012_mk2012a

2012_mk2012b

08.02.2012

Eike Deeken vom SV Friedrichsfehn zum Leichtathleten des Jahres gewählt

Erstmals hat der Leichtathletikkreis Ammerland-Friesland 2011 einen Leichtathleten und eine Leichtathletin des Jahres gewählt. Bei den Jungen fiel die Wahl auf den Nachwuchsathleten Eike Deeken vom SV Friedrichsfehn. Anlässlich der Jahreshauptversammlung des SVF vollzog der Vorsitzende des Leichtathletikkreises, Dr. Romke de Vries die Ehrung. Eike hatte im Jahr 2011 mehrere Kreismeisterschaften errungen und sich besonders im Hochsprung mit 1,62 m stark verbessert. Mit dem Sieg in dieser Disziplin holte der 15-jährige Eike im Kreise-Vergleichskampf der Region Oldenburg viele Punkte für die Ammerländer Auswahlmannschaft. Aber nicht nur die Leistungen waren für die Wahl ausschlaggebend, so Romke de Vries, auch die Persönlichkeit und der Trainingsfleiß waren mit entscheidend. Bei den Mädchen fiel die Wahl auf Neele Harms vom TuS Ofen.

2012_eikedeeken

Leichtathlet des Jahres 2011: Eike Deeken vom SVF mit Vorsitzenden des Leichtathletikkreises Ammerland / Friesland
 

08.02.2012

SVF-Mixed-Team holt Platz 2 beim Indoor-Trailrun in Dortmund

Einen besonders interessanten Wettbewerb besuchten jetzt zwei SVF-Sportler in der Dortmunder Westfalenhalle. Der Trend, viele ehemalige “Outdoor-Sportarten” in die Halle zu verlegen, hält an. Am vergangenen Wochenende wurde in der Halle in Dortmund eine Crossstrecke aufgebaut, die in verschiedenen Wertungsrennen zu absolvieren war. Die Leichtahtleten Marlen Schapschröer und Julian Gehrels vom SV Friedrichsfehn stellten sich dieser Herausforderung und gingen als Mixed-Team über 5km an den Start. Sie belegten bei starker Konkurrenz von insgesamt 21 Teams den 2. Platz.

2012_ID1

SVF-Mixed-Team belegt beim Indoor-Trailrun in Dortmund Platz 2

2012_ID2

Eindruck der Strecke